Neuer_Banner_2009Berg Arber -1456 MeterBerg Rachel - 1453 MeterBerg Lusen - 1373 MeterBerg Falkenstein - 1315 MeterBerg Osser - 1293 MeterBerg Dreisessel - 1333 MeterBerg Dreitannenriegel - 1090 MeterBerg Pröller - 1048 Meter

zu den Webcams der Region Bayerischer Wald

Webcams

Die Startseite vom Waldverein Sektion Deggendorf

Wissenswertes über den Verein

Veranstaltungen - Jahresprogramm

Bildergalerie über Wanderungen und Veranstaltungen

Wanderziele in der näheren Umgebung

Die Waldvereinshütte "Nest"

Infos über den Naturschutz

Der Bereich für die Jugend

Für Mundartfreunde

Mit uns in Kontakt treten

Hier kommen Sie auf andere Seiten

Impressum & Datenschutz

Stadt Deggendorf

Deggendorf
das Tor zum
Bayerischer Wald

Waldvereinshütte "Nest"

Vereinshütte “Nest”

 

Besucher seit 03/2005 WebCounter

BACK

Emaus_11_001

Emaus_11_002

Emaus_11_003

Emaus_11_004

Emaus_11_005

Emaus_11_006

Emaus_11_007

Emaus_11_008

Emaus_11_009

Emaus_11_010

Emaus_11_011

Emaus_11_012

Emaus_11_013

Emaus_11_014

Emaus_11_015

Emaus_11_016

Emaus_11_017

Emaus_11_018

Bei der Emmaus-Wanderung des Bayerischen Waldverein Deggendorf nach Ulrichsberg am Ostermontag
um 10 Uhr Vormittag  trafen sich stolze 57 Wanderer beim Infozentrum zum Emmausgang nach Ulrichsberg.


Beim ersten Streckenverlauf bis nach Weiher meinte man es wäre eine Prozession unterwegs,
was sich aber beim ersten Anstieg zum Bahngleis anders herausstellte den die ersten waren außer Reichweite.

Nach einer Moral- Predigt wanderten wir gemeinsam nach Obergrub weiter den WW Nr. 3 und schließlich übern
Kniebrecher ( steil) zum Gasthaus Ulrichsberg. Der Wirt servierte uns Gegrillte Giggerl und andere Schmankerl.

Bei bestem Wanderwetter zog es uns weiter zum Hochoberndorfer Sender und schließlich wieder mal talwärts
zum Rohrmünzer Weiher. Dort trennte sich die Gruppe - eine sportliche zur Vereinshütte Nest -  die meisten aber
zurück durch die Saulochschlucht nach Mietraching zum neuen Kreisverkehr wo auch dann nach  11 Km u. 3 ½  Std.
die Tour zu Ende war.

Ein Danke an Karlheinz L. und Gerti R. die immer am Schluß auf die richtige Abzweigung achteten
und somit keine Irrläufer abhanden kamen.

Leitung
Lemberger Paul