Neuer_Banner_2009Berg Arber -1456 MeterBerg Rachel - 1453 MeterBerg Lusen - 1373 MeterBerg Falkenstein - 1315 MeterBerg Osser - 1293 MeterBerg Dreisessel - 1333 MeterBerg Dreitannenriegel - 1090 MeterBerg Pröller - 1048 Meter

zu den Webcams der Region Bayerischer Wald

Webcams

Die Startseite vom Waldverein Sektion Deggendorf

Wissenswertes über den Verein

Veranstaltungen - Jahresprogramm

Bildergalerie über Wanderungen und Veranstaltungen

Wanderziele in der näheren Umgebung

Die Waldvereinshütte "Nest"

Infos über den Naturschutz

Der Bereich für die Jugend

Für Mundartfreunde

Mit uns in Kontakt treten

Hier kommen Sie auf andere Seiten

Impressum & Datenschutz

Stadt Deggendorf

Deggendorf
das Tor zum
Bayerischer Wald

Waldvereinshütte "Nest"

Vereinshütte “Nest”

 

Besucher seit 03/2005 WebCounter

BACK

Emaus_2012_1

Emaus_2012_10

Emaus_2012_11

Emaus_2012_12

Emaus_2012_13

Emaus_2012_14

Emaus_2012_15

Emaus_2012_16

Emaus_2012_2

Emaus_2012_3

Emaus_2012_4

Emaus_2012_5

Emaus_2012_6

Emaus_2012_7

Emaus_2012_8

Emaus_2012_9

Emmauswanderung - am Ostermontag, den   09.04.2012

Bei noch Kühlen Temperaturen von  ca. 2 Grad
starteten 63  Personen zu diesjährigen Emmausgang nach Eidsberg.

Von der Eisporthalle aus gings übern Schießplatz von BGS nach Oberkandlbach,
wo sich die Wanderscharr  schon auf 250 m verteilte . Bei Silberacker kam der Erste Anstieg vorbei
am letzten Haus von Angerfeld. Dort präsentierte sich uns eine Luxus Finca im  „Südländischen Flair“.

Nach der Bahnunterführung marschierten wir durch den  Wald nach Lehmberg und über Wiesenwege durch den
Weiler Randholz nach Rindberg, wo schon das Thermometer auf 8 Grad stieg und sich Blauer Himmel zeigte.
Seitlich vorbei am Totenacker erreichten uns die ersten Blicke von Eidsberg wo unser
Landgasthof  Kraus zum Mittagstisch empfang.

Bis dahin waren es 6,5 Km die  in knapp 2 Std. gewandert wurden. Mit gesättigtem Bauch gings
übern Dachs–Wastl-Steig bergab zum Bahngleis der Waldbahn der als schmaler Weg und einer
steilen Böschung entlang zu einer  Brücke führt. Entlang des Kohlbachs kamen wir auf den
Radweg DEG - Grafling wieder nach Tiefenbach, zurück wo sich  unsere Aufstiegsspur kreuzte.

Am Startpunkt angekommen waren alle zufrieden und um einen schönen Tag in der Natur reicher.

Bergpaul
(Lemberger Paul)