Neuer_Banner_2009Berg Arber -1456 MeterBerg Rachel - 1453 MeterBerg Lusen - 1373 MeterBerg Falkenstein - 1315 MeterBerg Osser - 1293 MeterBerg Dreisessel - 1333 MeterBerg Dreitannenriegel - 1090 MeterBerg Pröller - 1048 Meter

zu den Webcams der Region Bayerischer Wald

Webcams

Die Startseite vom Waldverein Sektion Deggendorf

Wissenswertes über den Verein

Veranstaltungen - Jahresprogramm

Bildergalerie über Wanderungen und Veranstaltungen

Wanderziele in der näheren Umgebung

Die Waldvereinshütte "Nest"

Infos über den Naturschutz

Der Bereich für die Jugend

Für Mundartfreunde

Mit uns in Kontakt treten

Hier kommen Sie auf andere Seiten

Impressum & Datenschutz

Stadt Deggendorf

Deggendorf
das Tor zum
Bayerischer Wald

Waldvereinshütte "Nest"

Vereinshütte “Nest”

 

Besucher seit 03/2005 WebCounter

BACK

Fockenstein_01

Fockenstein_02

Fockenstein_03

Fockenstein_04

Fockenstein_05

Fockenstein_06

Fockenstein_07

Fockenstein_08

Fockenstein_09

Fockenstein_10

Fockenstein_11

Fockenstein_12

Fockenstein_13

Fockenstein_14

Fockenstein_15

Fockenstein_16

Gebirgswanderung rund um den Tegernsee

Am 14. Juni ging es für die Wanderfreunde des Bayerischen Wald - Verein der Sektion Deggendorf an den
Tegernsee. Verschiedene Gruppen erkundeten jede auf ihre Art und Weise die herrliche Umgebung der
Bayerischen Hausberge. Eine Gruppe umrundete den gesamten Tegernsee mit dem Schiff und bummelte durch
die Ortschaften Gmund, Tegernsee, Bad Wiessee und Rottach Egern.

Eine zweite Gruppe wanderte steil auf die Neureuth 1216 m hinauf, weiter zur Gindelalm, hinauf auf die
Gindelalmschneid 1335 m und über den Kreuzberg mit der Kreuzbergalm durch das Alpbachtal wieder zurück
mit fantastischen Blicken auf den Tegernsee und den Schliersee.

Eine dritte Gruppe wanderte direkt auf die Aueralm 1299 m. Und die vierte Gruppe startete in Lenggries
am Schloß Hohenburg. Der Weg führte durch den Wald über einen Weiher erst gemächlich steigend dann
zunehmend steiler über Wurzeln hinauf. In Serpentinen ging es über Markeck zu einem
felsigen „Guck ins Land“ Bankerl mit reizvollen Blick hinab auf Lenggries, nach Bad Tölz und ins
Voralpenland aufs Brauneck und das Seekarkreuz.

Der schmale Steig umgeht einen Felsriegel und führt felsdurchsetzt zum Gipfelkreuz des Geierstein auf
1491m Höhe. 800 Hm in 2 Stunden, da schmeckt die Brotzeit. Nach dem Eintrag ins Gipfelbuch folgte der
Übergang zum nächsten Ziel. Der Abstieg führte 200 Hm steil felsdurchsetzt nordöstlich hinab zu einer
Verzweigung an einem Waldsattel und von dort ging es auf einer Forstpiste weiter und wieder 300 Hm
aufwärts über einen Wiesenrücken an Felszacken vorbei, wo mancher Hand anlegen musste, durch schrofiges
Gelände hinauf zum Gipfel des Fockenstein auf 1564m Höhe mit Blick ins Tegernseer und Lenggrieser Tal.

Einfach die zweite Brotzeit genießen, still sitzen und rundum schauen. Der Abstieg ging über einen
Wiesen- und Waldpfad hinab zur Aueralm, wo wir die eine Wandergruppe wieder trafen und gemeinsam rasten.
Gemeinsam ging es dann über das Söllbachtal mit Blick auf Roß- und Buchstein und den Hirschberg hinab
nach Bad Wiessee und von dort zurück nach Tegernsee. 1058 Hm auf 17 km Länge sind in 6 Stunden
Gehzeit geschafft. Im Braüstüberl Tegernsee treffen alle Gruppen wieder aufeinander und lassen dort den
schönen Tag am Tegernsee gemeinsam ausklingen.

(Bericht: Elke Kubsch)