Neuer_Banner_2009Berg Arber -1456 MeterBerg Rachel - 1453 MeterBerg Lusen - 1373 MeterBerg Falkenstein - 1315 MeterBerg Osser - 1293 MeterBerg Dreisessel - 1333 MeterBerg Dreitannenriegel - 1090 MeterBerg Pröller - 1048 Meter

zu den Webcams der Region Bayerischer Wald

Webcams

Die Startseite vom Waldverein Sektion Deggendorf

Wissenswertes über den Verein

Veranstaltungen - Jahresprogramm

Bildergalerie über Wanderungen und Veranstaltungen

Wanderziele in der näheren Umgebung

Die Waldvereinshütte "Nest"

Infos über den Naturschutz

Der Bereich für die Jugend

Für Mundartfreunde

Mit uns in Kontakt treten

Hier kommen Sie auf andere Seiten

Impressum & Datenschutz

Stadt Deggendorf

Deggendorf
das Tor zum
Bayerischer Wald

Waldvereinshütte "Nest"

Vereinshütte “Nest”

 

Besucher seit 03/2005 WebCounter

BACK

Rannasee_1

Rannasee_2

Rannasee_3

Rannasee_4

Rannasee_5

Rannasee_6

Rannasee_7

Rannasee_9

Rannasee_10

Rannasee_11

Rannasee_12

Rannasee_8_Neu

Wanderung zum Ranna - Stausee

Am 24.10.2010  trafen sich 38 Wanderer trotzt schlechter Wettervorhersage
zur letzten geführte Wanderung dieses Jahres um im Mühlviertel eine Landschaftlich
reizvolle Genuss-tour zum Abschluss zu bringen.

Ausgangspunkt war Rannamühl nahe der Donau wo wir um 9 Uhr 30 Richtung Holznägelfabrik
auf der rechten Seite (Bachaufwärts) starteten. Die erste Trinkpause erfolgte nach 2,5 km
bei der Ruine Falkenstein, die seit 1745 dem Verfall preisgegeben wurde und wo
jetzt aber wieder Sanierungsarbeiten stattfinden.

Kurz darauf kommt man auf einen Felsvorsprung von dem man einen herrlichen Blick auf Schloß
Rannariedl genießen kann. Weiter ging´s zum Schloß Altenhof die eine eigene Gärtnerei besitzt,
aber an Wochenende nicht geöffnet ist. Wieder durch ein Waldstück kommt man auf eine Rohrleitung
die zum Stausee führt, der Weg dorthin ist teilweiße wie im Gebirge mit Übergängen und Brücken
sehr gut ausgestattet. Außerdem muß man noch durch einen 12-15m Steintunnel durch.

Die Staumauer mit einer Höhe von 45 m gibt ein imposantes Bild. Durch die hohe Staumauer erreicht
die Ranna eine länge von 4 Km bis Oberkappel. Jetzt sind 6 km geschafft und unsere Gruppe teilte
sich in zwei Hälften. Die sportlich ambitionierten legten noch eine weitere 4,5 km Runde über den
Konzinger Steg zurück. Der Vorsprung von ca. 50 min. kam unseren gemütlichen Geher sehr zugute weil
nochmal 260 Hm. sehr steil nach Pühret ging . (Staumauer – Pühret 3 km ).

Als der letzte Rentner ankam , folgte schon der erste (Bergläufersepp). Damit war das Mittagessen
sehr wohl verdient und allen schmeckte es vorzüglich. Nach weiteren 1000 m kommt man zum Donaublick
Penzenstein ( auch mit dem Auto erreichbar ) wo man bis Jochenstein und auf die Nachbargemeinde
Engelhartszell blicken kann. Die kleine Kapelle am Ausblickspunkt steht dem Wanderer zur Besichtigung
offen.

Das letzte Teilstück erfolgte über den Frauensteig nach Engelhartszell das in einer Stunde
zu bewältigen ist. Leider hat der Fährmeister sein Boot schon aus der Donau gehoben und die von mir
angekündigte Überraschung ins Wasser viel. Somit sind noch mal 20 min Fußweg Donauaufwärts bis zum
Jochenstein - Kraftwerk notwendig gewesen, so das ganze 13,5 Km zustande kamen (ohne Zusatzrunde).

Bei der Heimfahrt über Passau gab’s noch eine weitere Rast in Andorfer Weißbräu wo der braune Gerstensaft
unseren Durst Stillte und damit die Tour zu Ende ging. Aus meiner Sicht werde ich 2011 wieder eine
Donausteig Tour planen. Alle waren meiner Meinung daß die Wanderung einfach Traumhaft schön war.
Danke an allen Teilnehmern für ihr diszipliniertes Verhalten.

Wanderführer
Lemberger Paul