Neuer_Banner_2009Berg Arber -1456 MeterBerg Rachel - 1453 MeterBerg Lusen - 1373 MeterBerg Falkenstein - 1315 MeterBerg Osser - 1293 MeterBerg Dreisessel - 1333 MeterBerg Dreitannenriegel - 1090 MeterBerg Pröller - 1048 Meter

zu den Webcams der Region Bayerischer Wald

Webcams

Die Startseite vom Waldverein Sektion Deggendorf

Wissenswertes über den Verein

Veranstaltungen - Jahresprogramm

Bildergalerie über Wanderungen und Veranstaltungen

Wanderziele in der näheren Umgebung

Die Waldvereinshütte "Nest"

Infos über den Naturschutz

Der Bereich für die Jugend

Für Mundartfreunde

Mit uns in Kontakt treten

Hier kommen Sie auf andere Seiten

Impressum & Datenschutz

Stadt Deggendorf

Deggendorf
das Tor zum
Bayerischer Wald

Waldvereinshütte "Nest"

Vereinshütte “Nest”

 

Besucher seit 03/2005 WebCounter

BACK

Risserkogel_2015_01

Risserkogel_2015_02

Risserkogel_2015_03

Risserkogel_2015_04

Risserkogel_2015_05

Risserkogel_2015_06

Risserkogel_2015_07

Risserkogel_2015_08

Risserkogel_2015_09

Risserkogel_2015_10

Risserkogel_2015_11

Risserkogel_2015_12

Risserkogel_2015_13

Risserkogel_2015_14

Risserkogel_2015_15

Risserkogel_2015_16

Risserkogel_2015_17

Gebirgswanderung auf den Risserkogel (1826 m) und Setzberg (1706 m)

Am Samstag, den 18.07.2015 ging es mit dem Waldverein ins Tegernseer Tal. In Wildbad Kreuth startete
die Wanderung zum Risserkogel. Entlang des Sagenbachs an einem Wasserfall vorbei ging es zur
Schwaigeralm. Durch das Tal der langen Au ging es stetig bergauf zur Scheuereralm und über eine Bergwiese
zur Ableitenalm. Weiter ging es über einen Pfad bis zur Rißalm und dann sehr steil durch felsdurchsetzte
Latschen zum Gipfel hinauf. Auf einem Thron in 1826 m Höhe schmeckt die Brotzeit besonders gut.

Der Risserkogel ist ein erstklassiger Aussichtsberg. Über die Blauberge, das Rofan, sieht man das
Sonnwendjoch, den Guffert sowie den Großglockner, Venediger bis hin zur Zugspitze. Über den Gipfelrücken
ging es über einen felsigen Grat zum Grubereck hinab mit Blick auf die Kletterfelsen des Blankensteins
und den Riederecksee in der Tiefe sowie zum Wallberg hinüber.

Auf dem Alpenlehrpfad "Auf der Wurz“ erfährt man Interessantes zu Flora und Fauna. An einer Senke vorbei
ging es zum Setzberg hinauf mit Blick zum Tegernsee. Der Abstieg erfolgte über das Wallberghaus und über
einen Forstweg ging es zur Talstation der Wallbergbahn. Der schöne Tag klang beim Angermaier im Biergarten
in Rottach-Egern bei einem kühlen Tegernseer Bier aus.

Top Leistung: in 8 Stunden wurden knapp 1.300 Höhenmeter auf 19 km Länge erwandert!
(Bericht: Elke Kubsch)