Neuer_Banner_2009Berg Arber -1456 MeterBerg Rachel - 1453 MeterBerg Lusen - 1373 MeterBerg Falkenstein - 1315 MeterBerg Osser - 1293 MeterBerg Dreisessel - 1333 MeterBerg Dreitannenriegel - 1090 MeterBerg Pröller - 1048 Meter

zu den Webcams der Region Bayerischer Wald

Webcams

Die Startseite vom Waldverein Sektion Deggendorf

Wissenswertes über den Verein

Veranstaltungen - Jahresprogramm

Bildergalerie über Wanderungen und Veranstaltungen

Wanderziele in der näheren Umgebung

Die Waldvereinshütte "Nest"

Infos über den Naturschutz

Der Bereich für die Jugend

Für Mundartfreunde

Mit uns in Kontakt treten

Hier kommen Sie auf andere Seiten

Impressum & Datenschutz

Stadt Deggendorf

Deggendorf
das Tor zum
Bayerischer Wald

Waldvereinshütte "Nest"

Vereinshütte “Nest”

 

Besucher seit 03/2005 WebCounter

BACK

Wank_1

Wank_2

Wank_3

Wank_4

Wank_5

Wank_6

Wank_7

Wank_8

Wank_9

Wank_10

Wank_11

Wank_12

Wank_13

Wank_14

Wank_15

Wank_16

Wank_17

Wank_18

Wank_19

Wank Tour
Am 23.09.2012 (Ausweichtermin)

Da die am 3.September angesetzte Tour ins Wasser fiel, starteten wir am  23.09.2012 um 6 Uhr neu.

Aufgrund des guten Wetters das vorausgesagt wurde, gingen viele Nachmeldungen ein und
somit waren ganze 44 Wanderer Anwesend. Während  der Hinfahrt erfolgte die Einteilung wer zu Fuß, oder
doch bequemer per Bahn in der 4er Gondel sein Ziel erreichen wollte, was auch nicht zu verachten wäre,
da die Auffahrt ganze 20 Min. dauert und es in der Mittelstation die Möglichkeit gab auszusteigen
und nur ca.500 Hm zu gehen.

Der Rest machte die Klassiker–Runde. Unser Ausgangspunkt war Schlattan.
Wir gingen erst auf Forstwegen zum Gschwandtner Bauer und schließlich auf vielen Serpentinen durch den
Mischwald bis zum Sattel, wo dann doch einige die kurze Runde linker Hand für sich entschieden.

Die restlichen 22 folgten den Kaltwassergraben bis zur Esterbergalm die auf einer Höhe von 1260m liegt.
Die Pause genossen wir in vollen Zügen, da der Blick mit einer malerisch schöner Almweide
wie gemalt vor uns lag. Gestärkt traten wir die restlichen 500 Hm auf gut befestigten Wegen,
die uns zur Frauenmaht  zum Gipfel führten. Gleich links sah man den Ameisberg und im Osten den Roswank.

Unser Ziel war das  vollbesetzte Wankhaus, das auf 1780 Hm liegt. Auf der großen Terrasse verteilten
sich alle um einen Platz zu finden. Wer hier nur Getränke kaufen wollte,
musste eine lange „Anstellzeit“  überstehen. Bei Föhnigen Temperaturen über 20 Grad war der Ausblick
zur Zugspitze, Alpspitze, Teufelsgrat, Garmischer Dreitorspitze bis hin ins Karwendelgebirge grandios.

Der Abstieg erfolgte nach 14 Uhr Richtung Mittelstation wo wir aber dann links zur
Gamshütte  abzweigten (940 Hm). Der Rest von Abstieg erfolgte über die Schalmei-Schlucht nach
Partenkirchen wo unser Bus am P.12 auf uns wartete.

Entspannt reisten wir über die A95 nach (Schäftlarn - Straßlach –Dingharting) zum Gasthaus zur Mühle
an der Floßrutsche (an der Isar) zu unseren letzten Umtrunk mit einer guten Brotzeit.
Gegen  19 Uhr 15 war die 2 Stündige Heimfahrt über München doch noch gut um den
anstrengenden Tag  Review passieren zu lassen  da alle schon über 16 Std  auf den Beinen waren.

Wanderwart
Lemberger Paul